Apple-Quartalszahlen Q2/2022: Erwartungen wurden übertroffen

Apple kann trotz des schwierigen Marktumfeldes derzeit wirklich überzeugen. Dies zeigen auch die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2022 (entspricht dem Kalenderquartal: Jänner, Februar, März 2022). Ungeachtet von Corona-Pandemie, Chipknappheit und Problemen in der Lieferkette hat Apple wieder einmal beeindruckende Finanzzahlen vorzuweisen.

Apple liegt beinahe in allen Bereichen über den Erwartungen

Im zweiten Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2022 lag der Gesamtumsatz bei 97,2 Milliarden US-Dollar. Dies entspricht einer Steigerung von 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bis auf einen leichten Rückgang beim iPad erwirtschaftete Apple in allen Bereichen äußerst eindrucksvolle Rekordumsätze.

Die Umsätze der einzelnen Geschäftsbereiche mit den jeweiligen Veränderungen zum Vorjahresquartal:

  • iPhone: 50,6 Mrd. US-Dollar (+ 6 %)
  • Mac: 10,4 Mrd. US-Dollar (+ 15 %)
  • iPad: 7,6 Mrd. US-Dollar (- 2 %)
  • Watch, HomePod, AirPods, Zubehör: 8,8 Mrd. US-Dollar (+ 12 %)
  • Services: 19,8 Mrd. US-Dollar (+ 17 %)

Unter dem Strich ergibt das einen Reingewinn von 25,0 Milliarden US-Dollar mit einem Plus von 6 Prozent im Vergleich zum zweiten Geschäftsquartal des Vorjahres. Aktuell ist Apple beinahe 3 Billionen US-Dollar wert und es gibt kaum ein anderes Unternehmen, das genauso optimal auf allen Ebenen abliefert.

Die Apple-Aktie als lohnende Investition

Der Aufsichtsrat von Apple hat eine Dividende von 0,23 US-Dollar pro Apple-Aktie beschlossen. Die Dividende wird am 12. Mai 2022 an jene Aktionäre ausbezahlt, die am 9. Mai 2022 Aktien des Unternehmens besitzen.

Die Apple-Aktie beschert Anlegern seit Jahren konstante Renditen und der Kursverlauf zeigt im langfristigen Trend steil nach oben. Zunehmende Digitalisierung führt dazu, dass Produkte aus dem Hause Apple auch weiterhin gefragt sein werden. Der Kauf von Apple-Aktien kann also ein lukratives Investment darstellen.